Neue Therapieoption bei akutem Leberversagen

Neue Therapieoption für schwere Lebererkrankungen

Der andauernde weltweite Engpass an Spenderlebern erfordert neue Wege in der Behandlung schwerer Lebererkrankungen. Mit diesem Ziel vor Augen wurde Von dem deutschen Biotech-Unternehmen Cytonet ein Leberzellprodukt entwickelt, das entscheidende Vorteile bietet:

  • Für das Präparat werden funktionstüchtige menschliche Leberzellen isoliert, die ausschließlich von nichttransplantierbaren Spenderorganen stammen. Die Zellen einer einzigen Leber können potentiell für mehrere therapeutische Anwendungen verwendet werden.
  • Die Leberzellbehandlung ist weniger invasiv als die orthotope Leber-Organtransplantation.
  • Da das Leberzellpräparat tiefgekühlt bei Temperaturen von unter −150°C aufbewahrt wird, kann es lange gelagert werden und ist nach einem kurzen Auftauverfahren schnell für die Behandlung verfügbar, wo und wann immer es gebraucht wird.
  • Durch umfangreiche Sicherheitstests wird das Risiko einer Übertragung von mikrobiologischen Infektionen im Vergleich zur Organtransplantation verringert.